CiB kapitel 1

RAUM, ZEIT & JETZT

Der RAUM, der alles in sich beherbergt, ist der lebendige, ewige URGRUND allen SEINS – die intelligente, bewusste MATRIX hinter all den ERSCHEINUNGSFORMEN, welche zu ihrer Zeit aus dem Raum hervortreten und schließlich wieder zu ihm zurückkehren. Dieser INNERE RAUM ist aber NICHT LEER, sondern mit INTELLIGENTER ENERGIE gefüllt, welche wir in der Folge als kosmisches oder universelles RAUMBEWUSSTSEIN bezeichnen werden.

Die WELT entsteht, wenn Raumbewusstsein FORMEN annimmt, um sich selbst in seiner SCHÖPFUNG zu ERFAHREN. Damit besitzt alles, was existiert, BEWUSSTSEIN in unterschiedlichen Graden. Auch scheinbar leblose Objekte haben elementares Bewusstsein, andernfalls würden sich deren atomaren und molekularen Teilchen wahllos im Raum verteilen.

Wenn das RAUMBEWUSSTSEIN Gestalt annimmt, dann verliert es sich dermaßen in der ERFAHRUNG DER FORM, dass es seinen URSPRUNG völlig vergisst – es wird UNBEWUSST. Dies deshalb, um das volle ERFAHRUNGSSPEKTRUM eines INDIVIDUUMS mit all seinen Höhen und Tiefen erleben zu können. Ein von Anfang an bewusstes Wesen würde vermutlich so manche Erfahrung „aussparen“, und damit den SINN DIESER VERKÖRPERUNG, nämlich ERFAHRUNGEN jeglicher Art zu sammeln, verfehlen. »Und wozu soll all das gut sein«, fragst Du Dich?

Nun, zum einen scheint das LEBEN sehr viel Spaß daran zu haben, sich über Äonen hinweg in unzähligen Verkörperungen und Wesensrollen zu ERFAHREN. Die Weisen Indiens bezeichneten dies auch als das GÖTTLICHE SPIEL MIT FORMEN, als „Leela“.

Und zum anderen liegt der tiefere Sinn auf der PHYSISCHEN EBENE wohl darin, dass alles in der FORMENWELT bestimmten Gesetzmäßigkeiten der EVOLUTION unterliegt, wobei das Bilden, Speichern und Abrufen von ebensolchen ERFAHRUNGEN eine wesentliche Grundlage hierfür zu sein scheint.

Ganzheitliche Modelle in der Quantenphysik besagen, dass selbst Elektronen über Wechselwirkungen mit anderen Elementarteilchen ERFAHRUNGEN machen, die sie durch bestimmte Anordnungen von Photonen in ihrem Elektronengas (Plasma) speichern. So hätte bereits ein Elektron ein INDIVIDUELLES GEDÄCHTNIS, welches als fundamentale Basis der UNIVERSELLEN EVOLUTION dienen würde.

DAS GANZE LEBEN DREHT SICH SOMIT UM ERFAHRUNG!

Auch wenn RAUMBEWUSSTSEIN selbst bereits vollkommen ist – und zwar in einer Perfektion, die weit jenseits unseres Vorstellungsvermögens liegt – scheint es auf MATERIELLER EBENE verschiedene Entwicklungsstadien zu durchlaufen:

Ausgehend von UNBEWUSSTER VOLLKOMMENHEIT im Reich der Kristalle, Pflanzen und Tiere wechselt es über in OFFENSICHTLICHE UNVOLLKOMMENHEIT, verkörpert durch den UNBEWUSSTEN MENSCHEN, der rücksichtslos gegen sich selbst und gegen die NATUR vorgeht, hin zur BEWUSSTEN VOLLKOMMENHEIT, wobei eben dieser MENSCH wieder VOLLES BEWUSSTSEIN über seine WAHRE HERKUNFT erlangen kann und dadurch zu einem UNIVERSELLEN MITSCHÖPFER auf Erden wird.

Und intelligent, wie das LEBEN ist, hat es in diesem dynamischen Evolutionsprozess auch eine Art SCHUTZMECHANISMUS eingebaut, sollte die Entwicklung des Bewusstseins aus den Bahnen geraten, wie es derzeit beim KOLLEKTIVEN MENSCHEN der Fall zu sein scheint.

Dieser zeigt sich darin, dass der LEIDENSDRUCK, den der Mensch durch sein unbewusstes Denken und Handeln erzeugt, das BEWUSSTSEIN letztlich dazu zwingt, sich allmählich aus der Identifikation mit der Form zu lösen. Und das ist es, was derzeit auf GLOBALER EBENE geschieht und von den Weisen und Sehern vieler indigener Kulturen schon seit jeher, als das „große Erwachen“ prophezeit wurde!

Diese Welt, so wie wir sie kennen, befindet sich nun in den letzten Stadien der Auflösung! Diese Auflösung ist notwendig, um Platz für einen NEUEN HIMMEL AUF ERDEN zu machen, der durch das AUFKEIMENDE GÖTTLICHE BEWUSSTSEIN IM MENSCHEN bereits im Entstehen begriffen ist. Der Mensch wird dabei zu einer „Brücke“ zwischen der manifesten und der formlosen Welt und erfüllt somit endlich seinen im GÖTTLICHEN PLAN vorgesehenen Sinn und Zweck, nämlich ein BEWUSSTER MITSCHÖPFER auf MUTTER ERDE zu sein!

ZEIT & DIE FORMENWELT

Wenn Du in diesem Kurs liest: „Der RAUM IST EWIG“ oder „IMMER“, bedeutet dies nicht, dass dieser EWIG IN DER ZEIT EXISTIERT, sondern dass dieser ABSOLUT ZEITLOS ist – er ist absolut still! Das Phänomen der Zeit entsteht erst, wenn durch Verdichtung von RAUMENERGIE erste Materieteilchen entstehen, die eine bestimmte (sog. plancksche) Größendimension erreichen, in der ZEIT zu einem KONTINUUM wird. D. h., die DIMENSION DER ZEIT entsteht zugleich mit der FORMENWELT!

Damit ist DIE WELT DER ZEIT ENDLICH und alles an FORM in ihr unterliegt dem PROZESS DES WERDENS UND STERBENS. Die PHYSISCHE REALITÄT besitzt somit einen recht unsteten, flüchtigen Charakter, sodass sie in vielen spirituellen Traditionen auch als „illusionäre“ TRAUMWELT bezeichnet wird.

Der RAUM hingegen ist immer und somit im tiefsten Sinne „REAL“. Er ist die EWIGE GEGENWART, indem sich alles LEBEN im KOSMOS abspielt – nichts existiert außerhalb davon!

Die FORMLOSE ENERGIE in ihm ist dabei die FORMGEBENDE KRAFT! Sie nimmt durch Verdichtung ihrer selbst ununterbrochen FORMEN auf allen möglichen DASEINSEBENEN an.

So gibt es unterschiedliche WELTEN mit unterschiedlichen ZEITQUALITÄTEN und DICHTEGRADEN. Unsere PHYSISCHE WELT stellt dabei die DICHTESTE MANIFESTATION von RAUMENERGIE, oder anders ausgedrückt: von RAUMBEWUSSTSEIN dar.

Wenn ENERGIE aus dem RAUM hervortritt und eine FORM annimmt, so entsteht ZEIT, in der eine ENERGIEFORM sich entwickeln, ihre ERFAHRUNGEN machen und nach einer gewissen DASEINSPERIODE sich wieder aus der FORM zurückziehen kann, um in den ZEITLOSEN RAUM heimzukehren.

Der RAUM, indem sich alles Werden und Sterben abspielt, bleibt davon völlig unberührt und still. Er ist lediglich da, um allem RAUM zum EXISTIEREN zu geben! Er kennt keine ZEIT, da er immer dieser gegenwärtige AUGENBLICK ist!

Der Eindruck, dass viele Augenblicke aufeinanderfolgen, rührt daher, dass Du den ZEITLOSEN RAUM mit dem verwechselst, was IN IHM GESCHIEHT! Dann bist Du im sog. OBJEKTBEWUSSTSEIN gefangen und Dir des LEBENDIGEN RAUMES, in welchem KEINE ZEIT existiert, nicht bewusst. Du aber bist nicht das, was im Raum geschieht, sondern vielmehr der Raum selbst, diese WAHRNEHMENDE, FÜHLBARE, RÄUMLICHE PRÄSENZ in Dir, welche diese WELT erblickt und ihr VERGÄNGLICHES WESEN einsieht.

In diesem Raum machst Du ERFAHRUNGEN, aber Du bist sie nicht! Du machst die Erfahrung eines Gedankens, einer Emotion oder einer Lebenssituation, aber Du bist nicht der Gedanke, die Emotion oder die Lebenssituation. Du bist das räumliche BEWUSSTSEINSFELD, in welchem all dies erscheint, sich verändert und wieder verschwindet. DU BIST somit, genauso wie der Raum es ist, ZEITLOS und damit EWIG. Du erfährst Dich und Deine WELT immer im JETZT! Überprüfe es doch mal selbst:

Seit Deiner Geburt erlebst Du Dich immer nur in diesem gegenwärtigen MOMENT, oder etwa nicht? Du kannst Dich jetzt auch nicht in der Vergangenheit oder Zukunft erleben, noch wirst Du dies jemals tun können, weil Zeit IN DIR nicht existiert. Und wenn Du Dich an Vergangenes erinnerst, oder an Zukünftiges denkst, dann tust Du dies wann? Genau, Du tust es JETZT! Und dieses JETZT ist untrennbar von jenem lebendigen RAUM, der Du in der Tiefe Deines Seins bist. RAUM, JETZT & DU sind ein und dasselbe!

Der lebendige Raum ist absolut still und immer gegenwärtig. Bist Du ebenso still und mit Deiner Aufmerksamkeit im Jetzt verankert, bist Du die fühlbare, friedvolle und ewige PRÄSENZ GOTTES – unabhängig davon, was in Dir und um Dich herum geschieht!

CiB2: gott ist hier & jetzt erfahrbar

CiB3: verstand, ego & universelles selbst

CiB4: leid in frieden verwandeln

CiB5: wo immer du bist, sei voll präsent (bewusstwerdungstechniken)

CiB6: den göttlichen samen erblühen lassen

auch als audio-book

„Spirituelles Wissen sollte man nicht studieren.
Es ist ein Wissen, das vom Zuhören kommt.
Wenn der Zuhörer es hört und annimmt,
dann funkt etwas in ihm.“
(Sri Nisargadatta Maharaj)

zum audiobook

error: