CiB 2

GOTT IST HIER & JETZT ERFAHRBAR!

Das RAUMBEWUSSTSEIN umfasst alle Ebe­nen des Seins und ist trotz sei­ner unfass­ba­ren Größe para­do­xer­weise DU – Dein WAHRES SELBST! Somit gibt es in Wahr­heit kein Innen oder Außen, kein ich und die ande­ren, son­dern nur die­ses EINE BEWUSSTSEIN, WELCHES JEDEN AUGENBLICK DURCH ALLE AUGEN BLICKT und selbst das kleinste Staub­korn beseelt!

Das RAUMBEWUSSTSEIN ist für den mensch­li­chen Ver­stand jedoch nicht greif­bar, denn von sei­ner Warte aus gese­hen ist der Raum ein Nichts. Des­halb ist es auch schwie­rig, das Wesen des Rau­mes zu ver­ste­hen oder es in Worte zu fassen.

Aus die­sem Grund kön­nen uns die Worte hier ledig­lich als eine Art WEGWEISER die­nen, die auf ein gemein­sa­mes Ziel, auf das RAUMBEWUSSTSEIN hin­deu­ten, wel­ches aber nicht über begriff­lich logi­sches DENKEN, son­dern nur über SIMPLES FÜHLEN & SEIN erreicht wer­den kann.

Ja, Du hast rich­tig gele­sen – Du kannst den leben­di­gen Raum in Dir füh­len, er ist in jedem Augen­blick in jeder Dei­ner Zel­len als sub­ti­les, hoch­fre­quen­tes Vibrie­ren spür­bar, sobald Du Deine Auf­merk­sam­keit in den Kör­per lenkst! Und die selige Ruhe, die davon aus­geht, ist als tie­fer inne­rer Frie­den erfahr­bar, und zwar ohne gro­ßen spi­ri­tu­el­len Hokuspokus!

Du musst hier­für nicht zehn Stun­den lang im Schnei­der­sitz eine weiße Wand anstar­ren, von selbst ernann­ten Meis­tern eine Ein­wei­hung emp­fan­gen, und Du musst auch nicht alles hin­ter Dir las­sen, Dich von der Welt abschot­ten oder einem Guru fol­gen – vie­les davon ist abso­lu­ter Hum­bug und der Rest Schnee von ges­tern. Heute weht ein ande­rer kos­mi­scher Wind, der es uns erlaubt, unmit­tel­bar mit dem uni­ver­sel­len Sein in Kon­takt zu tre­ten, und vor allem auch: IN KONTAKT ZU BLEIBEN!

Mit der fol­gen­den klei­nen Übung könn­test Du Dei­ner spi­ri­tu­el­len Suche bereits hier und jetzt ein Ende set­zen — mehr ist zur Bewusst­wer­dung tat­säch­lich nicht not­wen­dig, auch wenn so man­che externe Hilfs­mit­tel (spi­ri­tu­elle Tech­ni­ken, Bücher, Leh­rer, Satsangs, Retre­ats etc.) die­sen Pro­zess noch beschleu­ni­gen und ver­tie­fen können.

Schließe für einen klei­nen Moment Deine Augen, lenke Deine Auf­merk­sam­keit in Deine Hände und ver­su­che dabei, diese von innen her zu füh­len — tue dies bitte JETZT!

Spürst Du das Krib­beln in Dei­nen Hän­den? Mit etwas Übung kannst Du es im gan­zen Kör­per füh­len. Die­ses unschein­bare Krib­beln BIST DU, REINE AUFMERKSAMKEIT, LEBENSENERGIE (Chi), die die­sen Kör­per beseelt und am Leben erhält!

AUFMERKSAMKEIT ist die Brü­cke vom GROBSTOFFLICHEN hin zur FORMLOSEN BEWUSSTSEINSDIMENSION. Sie ist damit untrenn­bar mit der UNIVERSELLEN INTELLIGENZ, mit dem uns durch­drin­gen­den und uns umge­ben­den RAUMBEWUSSTSEIN ver­bun­den, wel­ches unsere Erfah­rungs­welt über­haupt erst mög­lich macht … (mehr)

 

Zu CiB 3