CiB 6

DEN GÖTTLICHEN SAMEN ERBLÜHEN LASSEN

Indem Du Deine Selbsti­den­ti­tät aus Dei­ner gegen­wär­ti­gen Prä­senz beziehst und nicht mehr aus den Gedan­ken und Emo­tio­nen Dei­nes Ver­stan­des, kannst Du Letz­tere in Dir beob­ach­ten, ohne sie zu sein. Mit­un­ter agierst Du viele der auf­stei­gen­den Impulse nicht mehr aus, weil Du sie im erhöh­ten Bewusst­seins­zu­stand größ­ten­teils als völ­lig sinn­los, kon­tra­pro­duk­tiv oder gar als schäd­lich erkennst. AUF DIESE WEISE STEIGST DU ALLMÄHLICH AUS DEM RAD DES KAR­MAs AUS!

Wenn Du den Emp­feh­lun­gen die­ses Kur­ses folgst, wird es Dir leich­ter und leich­ter fal­len, bewusst aus dem Den­ken aus­zu­stei­gen, um eine Zeit lang im gedan­ken­freien JETZT zu ver­wei­len. Die Lücken im Den­ken wer­den durch kon­ti­nu­ier­li­che Übung immer län­ger, bis eines Tages die FRIEDVOLLE STILLE in Dir über­wie­gen wird.

Du wirst im Zustand BEWUSSTER GEGENWÄRTIGKEIT erstaunt fest­stel­len, dass Gedan­ken, die sich gele­gent­lich zu Wort mel­den oder in bestimm­ten Situa­tio­nen benö­tigt wer­den, wesent­lich KLARER, KRAFTVOLLER und HILFREICHER sein wer­den, als sie es zuvor je waren, denn sie sind nun mit UNIVSERELL INTELLIGENTER BEWUSSTSEINSENERGIE aufgeladen!

Diese hoch­fre­quen­ten Gedan­ken haben nicht nur die Ten­denz, sich schnel­ler zu mani­fes­tie­ren, sodass Dir ihre SCHÖPFERISCHEN QUALITÄTEN immer bewuss­ter wer­den, son­dern sie las­sen sich auch recht ein­fach von denen des Ego unter­schei­den, denn sie erzeu­gen keine über­zo­gen posi­tive oder nega­tive Gefühle in Dir!

Wäh­rend Dei­ner Bewusstsein­s­trans­for­ma­tion wer­den dann immer noch Impulse und Gedan­ken des Egos in Dei­nem Bewusst­seins­feld auf­tau­chen, aber sie ver­lie­ren mehr und mehr an Kraft, Dich mitzureißen.

Du wirst sie bemer­ken, bleibst aber im JETZT ver­an­kert, wäh­rend Du mit einem Teil Dei­ner Auf­merk­sam­keit die Ego­be­we­gun­gen in Dir wahr­nimmst. So wirst Du unmit­tel­bar die Unwirk­lich­keit des Egos bzw. des­sen sub­stanz­lose Phan­tom­haf­tig­keit erken­nen, denn immer wenn Dein Bewusst­seins­licht auf es fällt, löst sich die­ses kurz dar­auf auf und INNERER FRIEDEN stellt sich ein!

Dann wirst Du in der Lage sein, durch REINES BEOBACHTEN Dein SEELISCHES WOHLBEFINDEN zu stei­gern und zu hal­ten. Du lässt es nicht mehr zu, dass Dich das Ego mit unnüt­zen und quä­len­den Gedan­ken nach unten zieht. Und sollte es ihm gele­gent­lich den­noch gelin­gen, so glaube nicht, dass all das, was Du in die­sem Kurs bis­her gelernt hast, bei Dir kei­nen Zweck hätte!

Es ist nor­mal, dass das Ego Dir noch eine geraume Weile Gedan­ken auf­tischt und Dich in Situa­tio­nen hin­ein­zieht, die Dich im Hand­um­dre­hen in Unbe­wusst­heit stür­zen kön­nen. Und wenn es nicht Deine eige­nen Gedan­ken und Taten sind, die Dich unbe­wusst wer­den las­sen, so drückt Deine Umwelt die ent­spre­chen­den Knöpfe bei Dir, um für Nega­ti­vi­tät in Dir zu sor­gen, die Dein Ego als Reak­tion dar­auf zeigt.

Des­halb übe Dich darin, nicht mehr auf alles und jeden zu rea­gie­ren. Spüre die Impulse, agiere sie aber nicht aus — lerne den Drang des Egos nach Nega­ti­vi­tät aus­zu­hal­ten und setze es so oft wie mög­lich auf Diät … (mehr)!